SCHNELLSTART

Sie haben ein ThinKnx Server, einen Envision oder eine Brickbox und möchten diesen Inbetriebnehmen?

Nachfolgend erhalten Sie eine Anleitung für die Erstinbetriebnahme mit folgenden Themen:

  1. Server Grundkonfiguration
  2. Cloud-Service & MyThinknx Dienst
  3. Konfigurator-Installation & Projekt-Setup
  4. Client-Anmeldung & Projekt Upload
  5. Projekt-Update

Eine ausführliche Anleitung finden Sie in der Online ThinKnx Wikipedia sowie als PDF im Downloadbereich von ThinKnx.com

1.  Grundkonfiguration ThinKnx Server, Envision oder Brickbox

IP-Adressenvergabe

Sobald der Server mit dem LAN verbunden ist, bezieht er vom DHCP-Dienst eine IP-Adresse. Um die dem Server zugewiesene IP-Adresse zu ermitteln, nutzen Sie den ”Server Manager”, der zusammen mit dem ThinKnx Konfigurator installiert wurde.

Der Server Manager zeigt alle im LAN erkannten ThinKnx Geräte und deren IP-Einstellungen an. Nach Auswahl des ThinKnx Servers ist es möglich, den DHCP-Dienst zu deaktivieren und ihm eine statische IP-Adresse zu geben. Durch Klicken auf ”Apply Server Setup” werden die Änderungen übernommen.

Wenn der Server mit einem Netzwerk verbunden ist, in dem kein DHCP-Dienst verfügbar ist, hat er die Standard IP-Adresse: 192.168.0.200

!  Es wird dringend empfohlen, den DHCP-Dienst zu deaktivieren und eine statische IP-Adresse zu verwenden.

Server über Web-Oberfläche konfigurieren

Der Server lässt sich über seine Web-Schnittstelle erreichen und konfigurieren. Im Internet-Browser (empfohlen Firefox oder Chrome) http:\\<SERVER_IP-ADRESSE>:5051 eingeben.

Beim erstmaligen Einloggen gelten folgende Zugangsdaten:

  • Benutzername: service (vorgegeben, nicht änderbar)
  • Passwort: password

!  Das Passwort sollte danach unbedingt geändert werden. Merken oder notieren Sie sich das Passwort, da es keine Möglichkeit gib, es auszulesen.

Netzwerk-Einstellungen ändern

Im Menü „Server > Netzwerk“ werden die aktuellen Netzwerk-Einstellungen angezeigt und können bei Bedarf geändert werden.

2.  Cloud-Service & MyThinknx Dienst

ThinKnxCloud Konfiguration

Die ThinKnxCloud dient als Datenspeicher zur Erstellung von Diagrammen und Berichten.

Um die Cloud nutzen zu können, muss diese durch Betätigen des entsprechenden Buttons aktiviert werden. In gleicher Weise kann der Service auch wieder deaktiviert werden.

Geben Sie ein Cloud-Passwort Ihrer Wahl ein (hier: "Cloud-Passwort").

Die Einstellungen und Eingaben E-Mail-Adresse, Servicecode, -ende und verfügbare Dienste haben aktuell noch keine Funktion.

Der maximal nutzbare Speicherplatz der ThinKnxCloud beträgt 20MB. Darüber hinaus ist ein Upgrade erforderlich.

!  Der Cloud Service ist mit der Seriennummer des Servers verknüpft, daher muss die Seriennummer der Servers auch im Konfigurator unter „System > Seriennummer“ eingetragen werden.

MyThinKnx Service

Der MyThinKnx Service ermöglicht das Update des Servers und der Clients über das Internet. Ab der Konfigurator-Version 1.2.18.0 wird die Verwendung der ThinKnxCloud zum Fern-Update des Servers und der Clients empfohlen. Lediglich für den Fernzugriff auf Kamera-Objekte ist weiterhin der MyThinKnx Service mit einer Port-Weiterleitung im Router erforderlich.

Um MyThinKnx nutzen zu können, muss dieser durch Betätigen des entsprechenden Buttons aktiviert werden.

Geben Sie in dem sich öffnenden Fenster den „MyThinKnx Identifier“ gemäß den Vorgaben ein (hier: „HSH010203“).

3.  Konfigurator-Installation & Projekt-Setup

Konfigurator installieren

Den aktuellen Konfigurator von der Web-Seite http://www.thinknx.com/v3/de/downloads.html herunterladen und installieren.

Neues Projekt anlegen

Mit dem „Neu“ Button den Projekt-Wizard starten und ein neues Projekt anlegen.

Alle Angaben können auch später im Menü „System > System“ eingetragen und geändert werden.

Server-Typ auswählen und Seriennummer eingeben.

ThinKnx Cloud aktivieren und das vorher im Server vergebene Cloud-Passwort eingeben (hier: „Cloud-Passwort“).

Automatisches Server Update“ aktivieren, die Server und Client Dateien können in die Cloud geladen und der Server automatisch innerhalb weniger Minuten aktualisiert werden.

Automatische Authentifizierung“ aktivieren, Clients können sich durch Eingabe der Server-Seriennummer und des ThinKnxCloud-User-Passworts automatisch am Server registrieren.

Automatische Verbindung" aktivieren, die Verbindung der Clients zum Server wird automatisch über den Cloud-Service gesteuert.

„Verbindungstyp" als "Lokal und Cloud" konfigurieren.

Falls der MyThinKnx-Dienst genutzt werden sollte, „Lokal, Remote und Cloud" wählen und als externe IP-Adresse den MyThinKnx Identifier (hier: „HSH010203“) gefolgt von „.my.thinknx.net“ eingeben (hier: “HSH010203.my.thinknx.net“).

Server Client Port „7550“ eingeben.

Lokale IP-Adresse des Servers eingeben (hier: „192.168.1.73“).

Benutzer anlegen

Unter „System > System > Benutzer und Gruppen“ mindestens einen Benutzer („User“) anlegen, der User-Name sollte keine Leerzeichen enthalten (hier: „User0“).

Für den User ein ThinKnxCloud-Passwort vergeben (hier: HSH0a0b0c), das ThinKnxCloud-Passwort wird später für die automatische Anmeldung eines Clients am Server benötigt, es muss sich von dem im Server eingegebenen ThinKnxCloud-Passwort unterscheiden.

Projekt in Server laden

Nach der Einrichtung das (Test-) Projekt in den Server laden.

Ist der ThinKnx-Server über das lokale Netzwerk mit dem Konfigurator-PC verbunden, kann die Option "Export für Server" (ohne Cloud-Dienst) verwendet werden. Alternativ steht der Cloud-Dienst zur Verfügung.

Manueller Download

Im Konfigurator-Menü „Upload“ Eintrag „Export für Server“ anklicken.

Nach erfolgreichem Upload erscheint eine entsprechende Mitteilung und der Server wird neu gestartet..

! Im Konfigurator-Menü „System“ müssen alle Server-Angaben (Typ, Seriennummer, IP-Adressen, Passwort) korrekt eingegeben sein.

Download über die Cloud

Im Konfigurator-Menü „Upload“ den Eintrag „Lade in Cloud“ anklicken.

Sie erhalten eine entsprechende Mitteilung über den erfolgreichen Upload.

Nach einigen Minuten sind die Daten auf den Server geladen und der Server wird neu gestartet.

! Im Konfigurator-Menü „System“ müssen alle Server-Angaben (Typ, Seriennummer, IP-Adressen, Passwort) korrekt eingegeben sein.

4.  Client-Anmeldung & Projekt Upload

Windows Player installieren

Den aktuellen Windows Player von der Web-Seite http://www.thinknx.com/v3/de/downloads.html herunterladen und installieren.

Das Verhalten des Bildschirms können Sie im Systemmenü unter „Benutzer und Gruppen“ beim jeweiligen Eintrag einstellen.

Unter „c:“ sollte es nun ein Verzeichnis „ThinKnx“ geben, falls nicht, bitte anlegen.

Durch Auswahl des Menüs „Exportieren > Export für TouchScreen“ eine Datei mit der Endung „.thw“ erzeugen und diese im ThinKnx Verzeichnis speichern.

Nach dem Start der Players sollte die Meldung „Projekt erfolgreich importiert!“ erscheinen. Die thw-Datei wird nach dem Import automatisch gelöscht.

Bei der ersten Anmeldung des Clients am Server erhalten Sie die Meldung „Authentifizierung fehlgeschlagen“ gefolgt von einer Client-ID. Melden Sie den Client nun manuell am Server an.

Client manuell am Server anmelden

Auf dem Server im Menü „Server > Lizenzen & Kodexe“ im Abschnitt „Clients“ die Client-ID markieren und über die Zwischenablage in das Feld „Neu Client Nummer“ kopieren.

Durch Betätigen des Buttons „Client hinzufügen“ wird der Client in die darüberstehende Liste unten einfügen.

Zur Aktivierung das Häkchen in der Spalte „AKTIV.“ setzen.

Dem Client in der Spalte „BESCHREIBUNG“ einen Namen geben (optional).

Der Windows Player sollte nun starten und das Projekt anzeigen.

Android und iOS Client anmelden

Bei Clients mit Android und iOS Betriebssystem erfolgt die Anmeldung in gleicher Weise:

Die jeweils aktuelle ThinKnx App aus dem Play Store (Android) bzw. App Store (iOS, Apple) herunterladen und installieren.

Zur Anmeldung des Client am Server muss zuerst das Projekt auf den Client geladen werden, hierzu gibt es mehrere Möglichkeiten:

  1. Über eine Datei (nur bei Android Geräten)
  2. Über einen lokalen Upload
  3. Über die Cloud

Client Projekt-Upload über Datei (Android)

Projekt mittels einer Datei auf ein Android Gerät übertragen:

Auf dem Android-Gerät im lokalen Verzeichnis ein Unterverzeichnis „Thinknx“ anlegen.

Im Konfigurator durch Auswahl des Menüs „Exportieren > Export für Android“ eine Datei mit der Bezeichnung „config.android“ erzeugen und diese im ThinKnx Verzeichnis auf den Android-Gerät speichern.

Die Thinknx App starten.

Die config.android-Datei wird nach dem erfolgreichen Import automatisch gelöscht.

Client Projekt-Upload lokal

Die aktuelle ThinKnx App aus dem Play Store (Android) bzw. App Store (iOS, Apple) herunterladen und installieren („ThinKnx Pocket“ für iPhone, „ThinKnx“ für iPad).

Im Konfigurator Menü „Upload“ Eintrag „Webserver für ThinKnx Apps“ anklicken.

Die Speicherung des Projekts bestätigen und den Benutzer auswählen.

In der Fußzeile des Konfigurators wird eine IP-Adresse angegeben, die Sie mit der Port-Nr. („:5050“) in der App unter „Konfigurator URL“ eingeben.

Durch Betätigen des „Download“ Buttons wird das Projekt auf den Client geladen und in die Liste der Projekte eingetragen. Im Konfigurator erhalten Sie eine entsprechende Mitteilung über den erfolgreichen Download.

Das Projekt auswählen und starten.

Bei der ersten Anmeldung des Clients am Server erhalten Sie:

  1. Die Meldung „Authentifizierung fehlgeschlagen“ gefolgt von einer Client-ID.
  2. Außerdem öffnet sich ein Pop-up in dem Sie den Client über den Username und das Passwort authentifizieren können.

Zu 1. Option: Manuelle Server Anmeldung

Verfahren Sie wie bei der Windows-Client Anmeldung.

Zu 2. Option: Automatische Server Anmeldung

Geben Sie den Username (hier: User0“) und sein Passwort ein (hier: „HSH0a0b0c“), der Client wird nun automatisch am Server angemeldet.

Die Funktion muss im Konfigurator Menü „System“ freigegeben sein.

5.  Projekt-Update

Lokales Projekt-Update des Servers

Im Konfigurator-Menü „Upload“ Eintrag „Export für Server“ anklicken.

Nach erfolgreichem Upload erscheint eine entsprechende Mitteilung.

! Im Konfigurator-Menü „System“ müssen alle Server-Angaben (Typ, Seriennummer, IP-Adressen, Passwort) korrekt eingegeben sein.

! Der ThinKnx-Server muss über das lokale Netzwerk mit dem Konfigurator-PC verbunden sein.

Lokales Projekt-Update der Clients

Im Konfigurator Menü „Upload“ Eintrag „Webserver für ThinKnx Apps“ anklicken.

Den Benutzer auswählen.

Durch Betätigen des „Download“ Buttons in der Client-App wird das Projekt auf den Client geladen. Im Konfigurator erhalten Sie eine entsprechende Mitteilung über den erfolgreichen Download.

Das Projekt auswählen und starten.

! Der ThinKnx Clients müssen über das lokale Netzwerk (LAN oder WLAN) mit dem Konfigurator-PC verbunden sein.

Projekt-Update über Cloud-Service

Im Konfigurator-Menü „Upload“ den Eintrag „Lade in Cloud“ anklicken.

Sie erhalten eine entsprechende Mitteilung über den erfolgreichen Upload.

Nach einigen Minuten wird der Server aktualisiert und neu gestartet. Die Verbindung mit den Clients wird kurzzeitig unterbrochen.

! Der ThinKnx-Server und der Konfigurator-PC müssen eine Internet-Verbindung haben.

Das Update erfolgt in gleicher Weise bei Clients mit Android und iOS Betriebssystem.

Bei der ersten Cloud-Anmeldung in der Client-App unter „Cloud“ die Server-Seriennummer sowie das ThinKnxCloud-Passwort des Users (hier: „HSH0a0b0c“) eingeben.

Durch Betätigen des „Download“ Buttons in der Client-App wird das Projekt auf den Client geladen und das Projekt in der Liste der Projekte mit einem Wolkensymbol dargestellt.

Das Projekt auswählen und starten.

! Die ThinKnx-Clients und der Konfigurator-PC müssen eine Internet-Verbindung haben.

Die folgende Tabelle enthält noch einmal eine Übersicht aller verwendeten ID's, Passwörter und Einträge.