Slide ThinKnx
Eine Benutzeroberfläche für alle Systeme.

BENUTZEROBERFLÄCHE ThinKnx

ThinKnx ist mehr als nur eine KNX Visualisierung. Sie integriert die unterschiedlichen Systeme der Haus- und Gebäudeautomation in einer durchgängigen Benutzeroberfläche für die unterschiedlichen Betriebssysteme.

Um die Lesbarkeit zu verbessern und die Bedienung zu beschleunigen, passt sich die Benutzeroberfläche automatisch der Auflösung und Ausrichtung des jeweiligen Clients an.

Die grafische Benutzeroberfläche ist vollständig an die Bedürfnisse des Benutzers anpassbar. Durch die klar strukturierte Oberfläche findet sich der Benutzer jederzeit zurecht.

Das ausklappbare Hauptmenü erlaubt eine komfortable Auswahl der verschiedenen Funktionen durch einfaches Scrollen. Jede Einzelfunktion kann wiederum eine unbegrenzte Anzahl von Seiten enthalten. Auf den Seiten können eine beliebige Anzahl  von Texte, Grafiken und Funktionsobjekte beliebig angeordnet werden.

Grafiken sind vielfältig individualisierbar. Neben den vorhandenen Standardgrafiken können auch Hintergrundbilder, Grafiken von Bedienelementen etc. importiert und formatiert werden.

 

FUNKTIONSOBJEKTE DER BENUTZEROBERFLÄCHE

Schalten

Das Objekt "Leuchte" kann für mehrere Funktionen eingesetzt werden: Umschalten, Dimmen, den Wert "1" oder "0" senden, den Wert "1" bei Betätigung und "0" beim Loslassen senden, das Senden von Byte-Werten, etc.

DIMMEN

Das Objekt "Leuchte" kann auch zum Dimmen konfiguriert werden. Leuchten können intuitiven mit dem Slider oder den Plus-/Minus-Tasten gedimmt werden.

RGB(W) Beleuchtung

RGB(W)-Leuchten werden über das „RGBW“ Objekt gesteuert, wobei unterschiedliche KNX-Adressierungen für die Farbsteuerung möglich sind. Die Farben lassen sich über das Farbrad auswählen, speichern und wieder abrufen. Über die Sequenzer-Funktion können die gespeicherten Farben auch automatisch nacheinander aufgerufen werden.

Rollladen und Jalousien

Das Steuern von Behängen erfolgt über das Objekt "Elektrische Antriebe". Neben Start- und Stopp-Funktionen ist es bei Raffstoren/Jalousien außerdem möglich, den Neigungswinkel der Lamellen zu verändern. Die Rückmeldungen der KNX-Aktoren werden grafisch und als Prozentwerte angezeigt..

Thermostat

Das Objekt "Thermostat" erlaubt es, ein KNX-Thermostat in die ThinKnx Benutzerfläche zu integrieren und den Sollwert oder die Betriebsart mittels Zeitschaltprofil für eine Woche halbstündlich festzulegen.

Analoge Werte

Das "Analogwert" Objekt ermöglicht es, analoge Werte zu visualisieren, z.B. den Energieverbrauch oder Wetterdaten wie die Windgeschwindigkeit oder die Außentemperatur. Auch können Werte zu einzelnen KNX-Gruppen gesendet werden, um beispielsweise Schwellenwerte vorzugeben.

Zeitschaltfunktion

Das Objekt „Zeitschaltuhr“ führt einfache wiederkehrende Zeitschaltaufgaben aus. Jedes Objekt "Schalten" kann optional mit der Zeitschaltfunktion konfiguriert werden. Für komplexere Zeitschaltaufgaben und Kalenderfunktionen steht der "Scheduler-Manager" zur Verfügung.

Schedule Manager

Der "Scheduler-Manager" kann vom Benutzer selbst konfiguriert werden. Die Programmierung der Schaltzeiten ist ähnlich der eines Weckers auf dem Smartphone. Die auszuführenden Aktionen werden wie bei Szenen über eine „Aufnahme-Funktion“ definiert.

Szenen

Eine Szene ist eine Folge von zuvor festgelegten Aktionen. Szenen lassen durch ein Ereignis, wie  z.B. eine Tastenbetätigung oder zeitgesteuert aufrufen. Die auszuführenden Aktionen können durch den Benutzer über eine „Aufnahme-Funktion“ oder mit dem Konfigurator definiert werden.

IP-Kamera

Eine oder mehrere IP-Kamera-Bilder/Streams im MJPEG bzw. RTSP Format können in frei wählbaren Größen auf der Benutzeroberfläche dargestellt werden.

Alarmanlagen

ThinKnx umfasst eine Vielzahl von Schnittstellen zu Alarmzentralen. Der Benutzer kann über die ThinKnx Benutzeroberfläche eine oder alle Teilbereiche aktivieren oder deaktivieren, einzelne Sensoren ausschließen oder die alarmauslösenden Sensoren visualisieren.

Internet of Things (IoT)

 Durch die Vernetzung physischer Objekte in Sensoren, Software und anderen Technologien, können Daten mit anderen Geräten und Systemen über die Internet Technologie verknüpfen und austauscht werden. Die Bedienung für Systeme, wie Philips Hue für die Beleuchtung oder Multiroom-Audiosystemen wie Sonos, lassen sich so vollständig in die Benutzeroberfläche integrieren.

Diagramme

Mit dem "Berichte" Objekt ist es möglich, die Werte einer oder mehrerer KNX-Gruppen aufzuzeichnen. Die Daten können als Bericht per E-Mail an eine Liste von Empfängern im Text- oder HTML-Format gesendet werden.

Wettervorhersage

Für eine oder mehre festgelegte Städte wird das Wetter für den aktuellen und die nächsten vier Tage angezeigt.

AUDIOFY

Alle Funktionen des AUDIOFY Multiroom-Audiosystems können über ein Plug-in wie mit der Smartphone App über die ThinKnx Benutzeroberfläche gesteuert werden.

ThinKnx UP Übersicht
Customizable graphic
Comfort scheduling
IMG_0190

Apps für CLIENTS

Die ThinKnx Software umfasst eine umfangreiche Palette von nativen Anwendungen, um nahezu jede mobile Plattform und jedes Betriebssystem abzudecken. Nachdem die entsprechende App heruntergeladen wurde, ist es möglich, das System vom iPad, iPhone, Android Tablet und Smartphone, Windows Touchscreen und PC zu steuern. Dies auf allen Clients mit der gleichen Benutzerfreundlichkeit und Effizienz.

Native Anwendungen, die alle Grafiken auf den mobilen Geräten enthalten, ermöglichen bei einer Wi-Fi oder 4G-Verbindung die bestmögliche Kommunikation zum Server. Hierdurch wird die beeindruckende Reaktionsgeschwindigkeit erreicht.