DIE KOSTEN

Die Mehrkosten für eine zeitgemäße professionelle Hausautomation eines Einfamilienhauses mit 150 bis 200 m² Wohnfläche und einem durchschnittlichen Ausstattungsgrad liegen zwischen 5.000 und 10.000 Euro, wenn Sie sich für eine konfigurierbare Standardlösung entscheiden. Darin enthalten ist die Steuerung für die Beleuchtung und den Sonnenschutz sowie die Raumtemperaturregelung und die Bedienung per Touchscreen und Smartphone. Für eine passable Video-Türsprechanlage und Kameras fallen zusätzlich zwischen 1.000 und 2.000 Euro an. Hinzu kommen die Kosten für die Leuchten, elektrische Rollladen-/Jalousieantriebe, usw. die aber auch bei einer herkömmlichen Elektroinstallation angefallen wären.

Die moderne Smart Home Installation erlaubt zudem die Einbindung der Heizungs-, Lüftungs- und Photovoltaikanlage, der Alarmanlage sowie von Audio-/Video-Geräten und anderen Steuerungssystemen. Hierdurch können ebenfalls zusätzliche Kosten entstehen.

Ob und in welchem Umfang für die Montage und Leitungsverlegung einer Standard Smart Home Installation Mehrkosten entstehen, hängt von Ihren Verhandlungsgeschick mit dem Elektroinstallateur ab.

Konfigurierbare Paket-Lösungen haben den Vorteil, dass i.d.R. keine zusätzlichen Kosten für die Konzeption, Programmierung und den Funktionstest der Anlage anfallen. Ähnlich einem Typenhaus können Sie eine vorgedachte Lösung Ihren Wünschen anpassen. Die Geräte werden getestet und vorprogrammiert geliefert. Alternativ können Sie sich Ihre Smart Home Anlage von Ihrem Elektroinstallateur oder einem Systemintegrator individuell programmieren lassen.

Bedenken Sie, das die grundlegende Entscheidung für oder gegen eine zeitgemäße Hausinstallation nach dem Verputzen der Wände nicht mehr zu revidieren ist. Allerdings kann Ihnen Ihr Elektroinstallateur gute Hinweise geben, wie Sie einzelne Funktion z.B. durch das Verlegen von Lehrrohren vorbereiten und später nachrüsten können, ohne das System bereits bei der Gebäudeerstellung komplett installieren zu müssen.